Mittwoch, 4. Juli 2007

A little too ironic

Ich würde gerne behaupten, dass mich mein aufregendes Real- Leben (oder "RL", wie es wohl die Second Life Enthusiasten nennen, die ich virtuell mit dem L- Zeichen auf der Stirn grüßen möchte) vom bloggen abhält, doch in Wahrheit ist es nur mein armseliges Zeitmanagement zwischen YouTube, Affenhölle, Uni und Besuchen bei Leuten, die sich nicht dagegegn wehren können, dass ich sie behellige, die mich davon abhalten, über eben jene Dinge zu schreiben.
In der lächerlichen Geschichte des Klassentreffens, die meine strapazierten Nerven gänzlich zu zerstören droht, gibt es übrigens ein neues Kapitel am Horizont und ich nenne es: "Unwillkommene Einmischung der Familie.".
Als ich meinen Eltern von meinem großartigen Plan, lieber Primrose Hill (sinnlos, teuer, interessant, potentiell lebensgefährlich) heimzusuchen als dem Klassentreffen (sinnlos, teuer, uninteressant, potentiell den Selbstbewußtsein-gefährdend) beizuwohnen berichtete, wurden beide recht still und mein Vater sagte den für ihn recht untypischen Satz: "Das finde ich falsch.".
Ich sollte dazu sagen, dass, obwohl mich meine Eltern oft und gerne in den Wahnsinn treiben, sie auch und gerade deswegen diejenigen sind, denen ich meine Neurosen und die zum Teil unterhaltsame Art, jene zum Ausdruck zu bringen, überhaupt zu verdanken habe, daher fragte ich vorsichtig nach, worauf er denn genau hinaus wollte mit dieser harschen Ablehnung meiner harschen Ablehung (mein Vokabular ist begrenzt, Leute).
Daraufhin offenbarte er ein schockierendes Familiengeheimnis: "Tja, wenn deine Mutter und iuch damals nicht auf unser Klassentreffen gegangen wären, hätten wir uns nicht wiedergetroffen und dich gäbe es gar nicht."
Was soll man dazu sagen? Schockiert unter der Last dieses (für mich) dramatischen Geständnisses zu ächzen schien mir die passendste Antwort zu sein.
Einerseits fällt mir niemand aus meiner Klassenstufe ein, mit dem ich mich gerne vermehren würde , andererseits scheinen meine Eltern mit da ein Schicksal in die Wiege gelegt zu haben, was ich erfüllen sollte...NOT.
Ich kann nicht glauben, zu welch lächerlicher Farce sich dieses Klassentreffen entwickelt hat, und das, ohne dass ich überhaupt hingehen möchte/werde. Mein Leben ist eine Comedy Show, allerdings unter dem guten, alten Seinfeld- Motto: "No Hugs, no learning.". Das könnte übrigens auch auf unserem Familienwappen stehen.

Kommentare:

genossin des kobolds hat gesagt…

In der Tat; ganz wie im Fernsehen konnte ich mir ein (ehrlich und aufrichtig gemeintes) OOOOhhhh!!! nicht verkneifen, als ich grad die herzergreifende Story deiner "Zeugung" las. Aber lass dich nicht von deinen Eltern einlullen! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Eltern stets sehr romantisch verklärt an die Anfänge ihrer Beziehung zurückdenken.
Meine Eltern trafen sich übrig. im "Bärenzwinger"! Was allerdings nicht meine Zeugung zufolge hatte, denn (Trommelwirbel) mich gabs da schon!

la bonette hat gesagt…

Der Bärenzwinger...das ist allerdings sehr romantisch. Nichts ist anziehender, als der tote Blick eines sozial verkrüppelten Tieres hinter Gittern. Das wird der Kobold sicherlich auch so sehen.

kobold der verkehrtheit hat gesagt…

der kobold muß weinen.

genossin des kobolds hat gesagt…

Nochmal zur Richtigstellung:
der "Bärenzwinger" war zu Ostzeiten eine voll total hippe Studentendisse in Dresden (kann sein, dass irgendwann früher mal echte Bären drin waren).

kobold der verkehrtheit hat gesagt…

erinnert mich an buchenwald...

Anonym hat gesagt…

Oh mein Gott! Heißt das, La Bonette ist das Produkt einer . . . inzestiösen Beziehung? Erst borgten sie einander Radiergummis, dann tauschten sie Spickzettel und am Ende Körperflüssigkeiten?!

Wie gehst Du damit um?
V.

la bonette hat gesagt…

Ich werde diesen Kommentar nicht mit einer Antwort würdigen.

factory girl hat gesagt…

Meine Mitbewohnerin und ich leben unter dem Motto: "No bras, no hugs!"

Ich habe sie heute übrigens mit der Präsention eines neuerstandenen bras geschockt. Sie hat übelst gekreischt... crazy!

la bonette hat gesagt…

Blinded by the bra? You´re one sexy beast, factory girl, Beweis auch das Dozentengekuschel gestern!

factory girl hat gesagt…

Oy, you bitch!!! (btw: Danke fürs Kompliment!)

... okay Gekuschel trifft es schon etwas ... war schon sehr privatim, wie er sich da neben mich setzte... ach!

Aber wenn wir mal ehrlich sind, kann es nicht an meinem bra gelegen haben ...coz "No boobs are my problem!"

aber mein neuer Ernsting's Family 7 Euro Bra is schon heiß... hihi!

kobold der verkehrtheit hat gesagt…

jetzt stehen alle auf morsch, war doch ganz klar. aber ICH habe ihn entdeckt! dabei erinnere ich mich noch lebhaft, wie jule, haha, also du, als argumentation, daß ich ja nicht ganz dicht im kopfe sei, anführte, daß ich ja auch auf morsch stehe und sie somit nicht mehr alle haben kann. jaaa, aber wer flirtet denn vorm institut mit houellebecq numero 2? ICH war es nicht!

Anonym hat gesagt…

Es tun sich immer größere Abgründe auf...

V.

la bonette hat gesagt…

Ach, hat die Mitbewohnerin gequatscht? Tja, der Morsch hat mit UNS geredet...weil wir die uncoolen Kids waren, die nach dem Seminar noch rumstanden (nikotin- related). Er entpuppte sich als großer, großer Serienfreak...das macht ihn recht sympathisch (sogar die Camdens sagten ihm etwas).

kobold der verkehrtheit hat gesagt…

ER GEHÖRT MIR, MORSCH GEHÖRT MIIIIIIIR

factory girl hat gesagt…

Hierzu stelle ich fest:

Bei meinem Dozentengekuschel am Mittwoch ging es NICHT um Morsch ...

... sondern um eine andere Persönlichkeit des Elfenbeinturms ... eine viel würdigere Person, weil kein Zwerg mit floppy hair und beängstigendem Detailwissen über Buffy ... er beschäftigt sich mit viel männlicheren Themen ... wie Piraterie und Monarchie ... ähm... hihi...

Anonym hat gesagt…

...ach, und ich dachte der ominöse Herr beschäftigt sich mit "Sex im Film" u.ä. ....
Das hät´ ich richtig spannend gefunden!

V.

la bonette hat gesagt…

Floppy hair, vielleicht. Aber auch Unverständnis für Leute, die CSI nicht gucken...und kein Seminarreader mit Texten über den "Narr zu Pferde" und ähnliche Absurditäten!
Der von V. verdächtigte sexualitätsorientierte Dozent ist übrigens schon länger nicht mehr aufgetaucht...hate crime, anybody?

factory girl hat gesagt…

Das mit den Narren und Pferden, hat er ja wieder ausgeglichen mit der Sitzung "Puppe und Affe" ... kind of!

er hat mir übrigens gemailt und sprach von meinen "sehr guten papers" ... *blushes* ... hihi ...

On the disappearance of MS:
maybe he went somewhere where he could be the only gay in the village!

la bonette hat gesagt…

"One Bacardi and Coke, Maffynia."