Samstag, 6. Oktober 2007

I have trouble acting normal

Im Gegensatz zur vorbildlichen Mitarbeiterin und -bewohnerin des Monats, die an einem Samstag morgen 01:15 vom Arbeitsplatz aus mailt, dass sie an eben jenem noch verweilt (Serverprobleme?), mache ich nicht nur irgendwann Feierabend in der Affenhölle (manchmal sogar noch bei Tageslicht), sondern nutzte kürzlich auch das erste Mal eine der obskuren Einladungen zu irgendwelchen semi-politischen und im Grunde genommen irrelevanten Veranstaltungen, bei denen 90 % der Anwesenden nur für den Empfang nach der Königsrede anwesend sind, die täglich über den Verteiler der Affenhölle auch meinen Posteingang erreichen.
Angelockt von der angekündigten Rede Horst Seehofers UND einem Empfang im Anschluss daran, überredete ich den chronisch mittellosen Lehrling dem (erfhofften) Gratisbetrinken mit Ministerbegaffung beizuwohnen.
Schon als wir die Registrierung problemlos passieren konnten, obwohl unsere Namen auf der Teilnehmerliste (unerklärlicherweise) nicht vermerkt waren, ahnten wir, dass diese Veranstaltung wohl nicht so exklusiv (und der Wein dementsprechend nicht so absurd teuer) werden würde, wie von uns erhofft. Als Grund dafür entpuppte sich schnell das größte Ärgernis des Abends in Form mehrerer Schulklassen, die mich aus verschiedenen, nachvollziehbaren Gründen völlig anwiderten:
1. Sie machten sich bei Horstis Rede NOTIZEN, um ihm
2. aufgeregt vorzuwerfen, die Interessen europäischer Bauern über das (illegale) Fischen seitens Westafrikanern zu stellen
3. Horstis Konter, man könne Entwicklungshilfe und Kriminalitätsbekämpfung nicht gegeneinander auwiegen nicht verstanden und stattdessen weiter ihre attac- verseuchten Hasstiraden zum Thema "Europäer sind schlechte Menschen." losließen
4. teilweise nicht zu wissen schienen, wer Horst überhaupt ist und migrationshintergründig Snake auf ihren überteuerten Mobiltelefonen spielten, die ihre armen Eltern bestimmt schon in die Schuldenfalle geführt haben
5. graubezopfte Sozialkundelehrer dabei hatten, die ihnen munter nacheiferten im Dazwischenquatschen und Zwischenrufen
6. das nach der Veranstaltung aufgebaute sehr, sehr spärliche Fingerfood- und- Wein-Buffet innerhalb von 5 Minuten wie die Vandalen vernichteten und dabei ihre zuvor zur Schau getragene ach- so-linke Bescheidenheit, die sich in Knallersätzen der intellektuellen Leistungsfähigkeit wie "Wir Europäer müssen doch keine Fischstäbchen essen und damit die westafrikanische Wirtschaft zerstören!" (WHAT THE FUCK?) zuvor geäußert hatte, Lügen straften.
Um es kurz zu machen: Ich glaube nicht, dass Menschen unter 18 Jahren Zutritt zu Veranstaltungen mit Bundesministern oder überhaupt Erwachsenen außer ihren indoktrinierenden Lehrern und Eltern haben sollten. Sie sind vulgär, großfressig und sagen ekelhafte Sachen wie "Ach, wenn erst Julius und Julian hier gewesen wären, hätten wir den Seehofer so richtig fertig gemacht." oder "Ich finde nicht, dass man stolz auf die EU sein sollte...ich finde, das klingt arrogant, was sie übrigens auch sind, Herr Seehofer."
Das von Kretins, die nicht mal mehr in der Lage sind ihre 3 Vornamen in die richtige Reihenfolge zu bringen, irgendetwas als real zu akzeptieren, was noch nicht bei Youtube lief und den seichten, surrealen Welchverbesserungs-Tand Grönemeiers, Bonos und wie-heißt-der-Typ-mit-den-häßlichen-Töchtern-und-den-letzten-Hits-in-den-80ern-noch-gleich-ach-Bob-Geldofs verinnerlicht haben.
Uns wie Waldorf und Statler fühlend, stürzten wir schnell noch 3 Gläser Wein hinunter, während wir dem armen Horst S. dabei beobachteten, wie er noch 40 Minuten nach Veranstaltungsende von den Schülern gesagt kriegte, was für ein schlechter Mensch er sei weil er Afrika nicht im Alleingang entschuldet. Dabei sah der arme und von mir spätestens seit seinem Kind der Liebe mit der Büroleiterin von Laurenz Meyer sehr verehrte Horsti irgendwie sehr müde aus. Ich hätte ihm gerne ein Glas Wein in die Hand gedrückt und ihn der Unterstützung derjenigen mit Lohnsteuerkarte im Raum versichtert.
Nebenbei bemerkt: Niemand ist schneller an den Buffets als streng- riechende Altlinke mit schlecht- sitzenden Sakkos, die ein Verdi-Bändchen ohne Anhänger um den Hals tragen und über dem 53. Miniglas mit Miniwrap über das neue Buch von Joschka Fischer und ihr inside-knowledge der Grünen schwadronieren. Erbärmlich, wenn Klischees so zutreffen.
Nächstes Mal: Junge Leben früh zerstört, oder: Wenn 16jährige sich öffentlich zur Jungen Union bekennen.
BTW: Niemand, der sich auf der Hompage des real existierenden Katholischen Männervereins Tuntenhausens verlinken lässt, kann irgendwie arrogant sein. Der Mann hat Humor!

Kommentare:

kobold hat gesagt…

ick sag jetzt gar nix zum blog sondern frage mich nur, nein, DICH nur, ob du morgen mit in den thule club kommst (oder IRGENDWER ANDERES!!!! bin so allein!!!), da is filmsichtung! kino quasi! 16 uhr. eintritt frei. santa sangre und montana sacre werden laufen, filme von jodorowsky also.

la bonette hat gesagt…

Hausarbeitenhölle.de...versuche mich gerade zu zwingen, dass Haus nicht zu verlassen um die kläglichen Chancen auf Einhaltung der Abgabefrist wenigstens eventuell wahren zu können...ich bin ein schlechter Mensch, I know. What about Rolfi? Der würd da gern mit dir hingehen.

kobold hat gesagt…

in der tat habe ich rolf gefragt. is gebongt. wie erwartet.

unerwartet: du schreibst hausarbeiten?????? ich bring mich um!

la bonette hat gesagt…

Entschuldige mal bitte...ich sage nur: Du Judas hast Marc "Geschlechtsteile sind eine Beleidigung für mich" Siegel mit einer Hausarbeit beehrt! Überhaupt. Ich bemühe mich...mal sehen, obs klappt. Gehe jetzt wieder Rolfs Gejammer lesen und mich besser fühlen.

kobold hat gesagt…

das macht herr andreas auch immer, wenn er mies drauf ist, einfach rolfs blog lesen... wie gemein ihr doch seid.

und noch gemeiner bist du gegenüber marciboy. er hat nie, ja, NIE gesagt: "Geschlechtsteile sind eine Beleidigung für mich"

würde er sonst dauernd filme mit ebensolchen geschlechtsteilen zeigen können? wohl kaum!

Jana hat gesagt…

"migrationshintergründig Snake auf ihren überteuerten Mobiltelefonen spielten"

I LOVE IT! endlich erkennt es mal jemand.

allerdings kotze ich bei dem gedanken an attac, stinkende spastis. muss man ja mal ganz erwachsen und intellektuell äußern: spastis.

la bonette hat gesagt…

Politische Korrektheit ist eine der großen Stärken dieses Blogs. Ich hätte den Snake-Jüngling auch nicht geoutet, hätte er nicht während Horstis recht gelungener Rede auch noch MP3 mit seinem überteuerten Mobiltelefon gehört und eindeutig zu viel Haarprodukte verwendet. Ich vermute, er war kürzlich beruflich in Duisburg.

kobold hat gesagt…

übrigens, für die, die es mit spannung verfolgen: rolf dreht jetzt komplett am rad.

la bonette hat gesagt…

Ja, er will das land verlassen. Geil.

kobold hat gesagt…

das hast DU da reininterpretiert! du schreibst eindeutig zu viel an besagter hausarbeit. wat überhaupt?

la bonette hat gesagt…

PR- Theorie. Und gerade schreib ich auch nur in der Affenhölle an Rechnungen und Quartalszahlen rum (nicht, dass ich davon Ahnung hätte...).

kobold hat gesagt…

im rolf-drama meldet sich nun auch e.björn zu wort! spannend!

kobold hat gesagt…

und es geht immer weiter! wollte schon die irrenärzte bestellen!