Montag, 8. Oktober 2007

Weinerlich, aber beredt

Abgesehen von der in der Comment- Section des letzten Posts ausgetragenen Suicide- watch zwischen dem Kobold und mir (wobei wir nicht, wie vielleicht zu vermuten stände, einander beobachten sondern Rollo, den seifenverachtenden, schneidezahnlosen Verehrer des Kobolds), gibt es eigentlich nicht viel Neueres bei mir als vielleicht die Tatsache, dass mir meine generelle Weinerlichkeit und Stressunresistenz nun auch schwarz auf weiß vorliegt.

Man beachte bitte die extrem niedrigen Werte bei "Gewissenhaftigkeit" (6), "Leistungsmotivation" (15) sowie eben "Emotionale Belastbarkeit" (5!!!! und die Ausrufungszeichen zeigen, dass der Wert der Realität entspricht) und die absurd hohen Ausschläge bei "verbale Intelligenz" (93) und Risikoneigung (70).
Das macht mich wohl zum idealen Kandidaten für online poker (hohes Risiko, keine Zeugen meiner emotionalen Unbelastbarkeit) als Karriereoption, wobei es da noch das kleine Problem gäbe, dass ich nicht Pokern kann.
Ich bin momentan zu deprimiert (da emotional völlig unbelastbar) um weitere Berufsoptionen außer dem ewigen Wunschtraum "Charity Lady" zu ersinnen, daher hoffe ich auf sinnvolle Vorschläge in den Kommentaren.

Kommentare:

kobold hat gesagt…

den niedrigen wert bei "geistige flexibilität" hast du aber gekonnt unterschlagen!

der Besuch hat gesagt…

Die wird aber eh überbewertet! Was hat man denn bitte von "geistiger flexibilität"? Hört sich doch schon anstrengend an, also no worries!
Davon mal abgesehen beobachte ich in letzter Zeit diverse unerwartete Jobwunder in meinem Bekanntenkreis, deshalb bin ich mir sicher, dass du nur noch eine Handbreit von der Charity-Lady entfernt bist. Ich halte es in solchen Phasen mit Kettcar: Das gute an schlechten Zeiten, Pferde satteln weiter reiten!
Also los :-)

la bonette hat gesagt…

Ich könnte auch immer eine Karriere im Astrologie- Business starten. Hellseherin der Stars (pun not intended), das wär doch mal was (bzgl. des "Jobwunders"). Sehe mich schon Soapsternchen obskure Zukunftsaussichten zusammenfantasieren mit Kristallkugel und allem. Allerdings werde ich keine schwarze Katze sondern einen Mopshund zur Staffage meiner übernatürlichen Hellseherwohnung benutzen.

der Besuch hat gesagt…

Und einen AFFEN!!!! Ja, ja, ja, eine fantastische Idee :-)

la bonette hat gesagt…

Ich werde meine Seriosität mit einem Affenassistenten forcieren...ausgezeichnete Idee! Er könnte auch das eigentliche Medium sein, dessen Botschaften aus der anderen Welt (?) nur ich verstehen kann. Das darf aber nicht ins zirkushafte abgleiten. Fahrendes Volk war mir (und Austin Powers) schließlich schon immer suspekt. Ich könnte dem Affen dann auch ein drittes Auge auf die Stirn kleben.

Anonym hat gesagt…

Just want to say what a great blog you got here!
I've been around for quite a lot of time, but finally decided to show my appreciation of your work!

Thumbs up, and keep it going!

Cheers
Christian, iwspo.net