Donnerstag, 1. November 2007

I post just to know that I´m alive

Kein richtiger Post, eher ein Lebenszeichen...für die zwei Leute, die den Blog lesen und mich nicht täglich sehen.

Es ist nicht so, dass es nichts zu erzählen gäbe/gebe, ich bin zu faul den korrekten Konjunktiv zu googlen (denn, wenn wir ehrlich sind, habe ich doch noch aus jeder nichtigen "In der U-Bahn heute morgen..."- Begebenheit einen Post gezaubert, nicht ohne das nötige Quentchen von Verbitterung und Paranoia, das dazu gehört), eher ist es eine Mischung aus übermäßiger Knechtschaft in der Affenhölle , anfangender Herbstdepression (die von dem traurigsten Dokumentarfilm aller Zeiten, der gerade im RBB läuft und in seiner stundenlanden Konzentration auf das Abfilmen von Braunkohlegruben in SCHWARZ WEIß wahrscheinlich das vorgezogene Weihnachtsgeschenk für den Kobold der Verkehrtheit ist) und dem hartnäckigen chemischen Gestank, der sich im Hausflur breitmacht seitdem die polnischen Bauarbeiter die Wände mit einer blutroten Makulatur versehen haben, die jeden Gang durch das Haus zu einer Erinnerung an the Shining macht, oder "Der Glanz" wie er einst in der deutschen Version hieß. This is not exactly what you call a happy place:

Und auch der Fakt, dass die Sonne nur noch gefühlte 2 Stunden am Tag an insgesamt 2 von 14 Tagen überhaupt zu sehen ist, wird irgendwie durch die komplette Einrüstung meines Hauses durch die bereits erwähnten polnischen Fachkräfte etwas verschärft.
Außerdem verpasse ich das Kate Nash Konzert, aus Gründen, die mir selbst noch nicht richtig klar sind und die ich an dieser Stelle auch nicht ausführen kann ohne zumindest einen meiner mindestens 3 Leser nicht zu verprellen. Ich sollte erwähnen, dass mir vorgeschlagen wurde, einfach zu versuchen, an der Tür des Konzerts dem wichtigen Gästelisten-Menschen eine Verbindung meinerseits zu Universal vorzugaukeln um das Konzert dann privilegiert doch noch erleben zu können. Meine Antwort bestand aus hysterischem Gelächter (innerlich, denn ich bin schließlich deprimiert lately) denn selbst ich als mein größter Bewunderer muss anerkennen, dass die Musikindustrie nicht gerade nach etwas aussieht, worin ich mein Geld verdienen könnte. Ich bin mir nicht mal sicher, was ein Podcast ist und den Unterschied zwischen Itunes und mp3 hab ich auch nie verstanden. Und auch wenn ich vermute, dass das auch einigen echten Universal-Fuzzis so geht, möchte ich meine Abendgestaltung nicht auf die Gunst eines Listenguckers ankommen lassen.
Lichtblick (wie immer) in dieser Saison ist Glühwein und die Entdeckung des original japanischen Ramen- Suppen-Spaßes, der z.B. in der Version mit gebratenen Schweinebauch, schmeckt wie ein veritabler Braten in Suppenform. Wunderbar, wenn kochkulturelle Bastarde so schmackhaft sind. In diesem Zusammenhang wäre ich auch sehr für Bratwurst- Döner oder Pommes im Sushi zu haben.

Kommentare:

kobold hat gesagt…

warum werde eigentlich immer nur ich gedisst, hääää???

die mitbewohner hat gesagt…

was heißt denn hier gedisst. ich finde den oben erwähnten film selbst unglaublich toll (wenn auch wirklich ein wenig deprimierend - und die szene in einer delitzscher puppenwerkstatt ist etwas gruselig.) Also geht es hier mehr um ein zeugnis deines guten geschmacks.

Fabrikmädchen hat gesagt…

Und wenn in der factory mal deprimiert gepostet wird, dann wird nur mit Unverständnis reagiert...

aber zurück zu DIR ... it could be worse, you could be Sting!

(um den abgelatschtesten Ozzy-Witz aller Zeiten hier nochmal anzubringen)

We are going to see Take That tonight! So let's smile and party!

Kampfkaninchen hat gesagt…

... ich muss mich beschweren...!

...und zwar über die gefühlten 0,00000001 mm Zeilenabstand, die es uns alten Menschen unmöglich machen, den (das?) post am Stück zu lesen.

By the way - es gab keine Geburtstagsfeier. Deshalb muss sich keine(r) gedisst fühlen von wegen er/sie sei der/die einzige, der/die nicht eingeladen war. Im Übrigen hat sich nur die Mitbewohnerin bei mir gemeldet - sehr löblich.
Geht eigentlich noch jemand zur Uni? Sind alle fertig?

?

Ist da draußen jemand... ...?

kobold hat gesagt…

ich wußte gar nicht, wann das kampfkaninchen geburtstag hat. sonst hätte ICH mich natürlich gemeldet.

GROSSAUFNAHME!

der Besuch hat gesagt…

Mein Gott, und ich dachte dir ist was passiert!! Jeden Morgen...Computer an...Outlook an...LaBonette an...und dann NIX! Nüscht neues! Nicht genug, dass meine Arbeit letzte Woche das Niveau der Affenhölle angenommen hat, nein, es gab nicht mal verständnisvolle Einträge im Tagebuch meines Vertrauens. Von wegen nur "zwei regelmäßige Leser", ich bin mindestens der vierte!
Aber nun scheint die Krise ja überwunden zu sein, oder? Vielleicht tourt ihr jetzt ja mit TAke That groupiemäßig durch die Landen...zuzutrauen wäre es euch :-)
Anayway. Have a nice day girlz!

la bonette hat gesagt…

Ach, ach, soviele Neuigkeiten. das Kaninchen wird älter und ich habe nicht kondoliert (das sei hiermit geschehen). Take That hat mir meine verlorene Jugend zurückgegeben und sind dann einfach weitergefahren. Der Kobold weigert sich beharrlich, mir ein Buch von seinem Stalker zu vermachen. Der Besuch schreibt gar liebliche Dinge im Blog, verweigert sich aber Livewiedersehen in der alten Heimat indem er SMSen ignoriert. Die Mitbewohnerin gratuliert dem Kaninchen, lässt mih aber auflaufen. Der Zeilenabstand macht sowieso was er will. ACH MÄNNO. Habe ich erwähnt, dass Take That einfach ganz großartig sind und Gary Barlow der bestaussehendste Sparfuchs ever?

factory girl hat gesagt…

Gary Barlow hatte auf jeden Fall den knackigsten Po des Abends...

Come on, come on, come on TAKE THAT and PARTY...

Ach war das SCHÖN!

der besuch hat gesagt…

Ich habe KEINE SMS bekommen, isch schwör! Mal davon abgesehen, dass ich zwischen "wichtigen" Sachen wie Arzt- und Verwandtenbesuche, führerscheinlose Mutter (ja die ersten Punkte sind da!) rumkutschen und love interest zum Halbmarathon nach DD begleiten, vielleicht noch eine timeslot zwischen 9 und 10 am Samstagvormittag gehabt hätte. Selbiges wollte ich dir nicht antun. Das zu meiner Verteidigung. Schwach, I know.
Aber mit der SMS...seltsam. Vielleicht schenkt mir einer unserer tollen Hightech-Kunden endlich mal ein neues Handtelefon.

Na, wenigstens Take That scheint noch zu funktionieren. Die Sache mit dem Hintern wurde mir auch schon vom Konzert in Wien zugetragen...dann wird das wohl stimmen, so recht vorstellen mag ich es mir allerdings nicht.

la bonette hat gesagt…

Ich werde Beweisfotos nachliefern (vom Barlowschen Hinterteil)! Und das Terminproblem der Heimwochenenden ist mir aus eigener Erfahrung nur zu bekannt...außer das mit dem sportlichen Liebesinteressenten natürlich. Nevermind the missing Textmitteilung.

der besuch hat gesagt…

Beim Stichwort sportliche Liebesinteressenten fällt mir doch wieder die Sache mit der Kanaldurchquerung ein. Steht die Aktion noch? Muss ich mich schon für ein Platz im Begleitboot anmelden?
Ich glaube im Übrigen, dass das auch Mr Sexy Back beeindrucken würde. Stell dir vor, Gary Barlow steht in Badeshorts (oder halt auch ohne..) am Strand und reicht dir seine Hand, wenn du in Weltrekordzeit aus den Fluten steigst! Na?

la bonette hat gesagt…

Der Gute ist doch glücklich verheiratet...I wanna be no homewrecking queen like Maybritt Illner (die ich noch nie sonderlich leiden konnte)!!!

factory girl hat gesagt…

ach der Gary ... nackt würde er sich eh nirgendwo hinstellen. er hat dank Robbie nämlich ein Problem mit seinem pubic hair:

http://www.youtube.com/watch?v=Hyz4zlWMzKg