Freitag, 23. März 2007

Eisbär vorraus

Ja, ich gebe es zu: Anstatt den Morgen halbwegs produktiv zu verbringen, sah ich mich heute ungefähr 2 Stunden lang gewzungen, die Live- Berichterstattung von N24 und ntv zum ersten öffentlichen Auftritt Knuts zu verfolgen. Für die Leser außerhalb Berlins (für deren Existenz ich meine Hand nicht ins Feuer legen würde): Knut ist ein Eisbär...welpe (?) bzw. -kind (?), das vor 3 Monaten vor seiner hartherzigen Mutter gerettet wurde, die ihn zuvor indifferent als eine Art Mittagssnack aus dem eigenen Körper betrachtet hatte bzw. sich weigerte, ihn an ihre precious parts zu lassen zwecks Säugung. Jedenfalls wird Knut nun von einem Pfleger aufgezogen, der vom Aussehen her stark an einen Althippie erinnert, was dem Umgang mit dem knopfäugigen soon-to-be Raubtier aber irgendwie recht natürlich erscheinen lässt. 500 Journalisten aus aller Welt sowie (gefühlte) 14 Schulklassen ließen es sich dann heute morgen nicht nehmen, Knut zu beobachten, wie er verwirrt seinem Paten, dem dumpfbackigen, sich für smart haltenden Sigmar Gabriel vorgestellt wurde. Der Ex-Popbeauftrage der SPD mit Hang zur Übergröße gab denn auch sein Bestes um die Anwesenden von seiner verspielten, menschlichen Art zu überzeugen, was spätestens scheiterte als er beim Versuch, Knut zu streicheln, fast das Gleichgewicht verlor und nur mühsam seine nougatfarbene Steppjacke vom ordinären Schmutz der Zooerde zu schützen vermochte. Knut machte das alles nichts aus, er versuchte indes, die Pedigree- Snacks seines Pflegers zu stehlen. Sympatisch! In other news versuche ich heute ganztägig, diverse verloren geglaubte Unterlagen im Chaos, das ich mein "Aufbewahrungssystem" nenne, zu finden. Obwohl ich vor circa einer Stunde einen großen Erfolg verbuchen konnte, als ich einen Leistungsnachweis fand, wegen dessen "Verschwindens" ich bereits die "zuständigen Stellen" in der Universität alarmiert hatte (nicht, dass das dort irgendjemanden interessiert), bin ich nun erneut auf der Suche nach Hausarbeitsrelevanten Quellen, die ich eigentlich seit 2 Jahren auf dem Tisch liegen habe für den unwahrscheinlichen Fall, dass mich irgendwann das unbekannte Gefühl der Motivation packt und ich tatsächlich anfange, darüber eine Arbeit zu verfassen. Offensichtlich muss ich, frustriert über das Nicht-Eintreffen jener Motivation, irgendwann die Unterlagen weggeschmissen haben. Oder so. Zumindest finde ich sie nicht mehr und die Aussicht, den riesigen Holzschrank, in den ich seit Jahren relativ unbesehen sämtliche A4 Blätter, die sich so im Raum tummeln, zu werfen pflege, zu durchsuchen, missfällt mir immens. Ich kann nicht glauben, dass mindestens die Hälfte der Miseren, die mir so täglich passieren, selbst verschuldet sind. Das hat viel von Harald Juhnke. Womit ich kein Alkoholproblem andeuten möchte. Aber wo wir schon dabei sind: Ich würde gerne mal zu einem Treffen der Anonymen Alkoholiker gehen, aber nur, um dort eventuell Prominente zu treffen. Niemand würde erfahren, dass ich gar nicht gewohnheitsmäßig trinke und ich könnte mich den strauchelnden Zelebritäten auf gleicher Augenhöhe nähern: Dem Rinnstein.

Kommentare:

factory girl hat gesagt…

Ich habe es tatsächlich geschafft die Strandmutti zu "überreden" mit mir zusammen "Knut gucken" zu gehen. Denn 8 Euro würde ich ungern selbst bezahlen... wo ich doch auch eher für "Team Tierpark" und nicht "Team Zoo" spiele! Eigentlich hat die Strandmutti es sogar selbst vorgeschlagen den kleinen Zoo-perstar zu begutachten.

Und sie hat mir bestätigt, dass der Zoo Rostock das internationale Zuchtbuch für Eisbären hält ... mit dem Hinweis darauf, dass es da während meiner Kindheit jede Menge Baby-Eisbären gab.

Dies ist meine Suche nach meiner verlorenen Jugend ... als Kind war ich schließlich fast jedes WE im Rostocker Zoo. Aber zu DDR-Zeiten konnte man sich das auch noch leisten!!!
Ich erinnere mich auch an ein süßen Affenbaby namens Sarah.

Ich musste übrigens auch gerade feststellen, dass mir noch mehr Texte abhanden gekommen sind. Allerdings habe ich sie vermutlich niemals besessen. Da sie unzugänglich sind und deshalb im Seminar ausgeteilt wurden... und ich war dank WM ja nicht immer anwesend. Äußerst ungünstig da es sich um einen Text des Dozenten selbst handelt und ich ihm somit nicht schmeicheln kann...

la bonette hat gesagt…

Kannst du dir nicht einfach denken, was der Typ zum Thema sagen würde bzw. die nette Kommilitonen befragen? Ach nee, geht nicht. Gibts nicht.

Die andere hat gesagt…

Ich muss noch was sagen zu Knut. Mit Erschrecken musste ich nämlich bei einem erzwungenen Besuch in der westdeutschen Provinz feststellen, dass man auch dort auf Eisbärbabys "abfährt". Ja, solche Begriffe werden dort gerne gebraucht, das ist wirklich unangenehm. Dabei waren es doch auch Wessis, die einst Bruno...

la bonette hat gesagt…

Problembären aller Länder, vereinigt euch! Liebe Andere, toll, dass du den Weg zurück gefunden hast ins Mekka des Frohsinns, die kahle Affenhölle. ick freu mir schon.

Die andere hat gesagt…

die affenhölle ist ein ort der freude gegen die stadt, in der ich einst geboren wurde. es hat immer geregnet und um eins wurde die letzte kneipe hinter uns geschlossen. an einem samstag abend. ein tanz zu david h. wäre gänzlich unmöglich, wo schon meine lackierten fingernägel und eine abwertende bemerkung über die örtliche lokalpresse skandale auslösten. es ist halt einfach sashas homebase.

factory girl hat gesagt…

Ich könnte ja mal Justine mailen... ehm NOT!

Und selbst wenn ich diesen capital crime begehen würde, die geht doch zu noch weniger Sitzungen als ich!!!

Das schlimmste ist eigentlich, dass er auch ne Mailingliste hatte und Texte verschickt hat... es kann also gut sein dass da noch Schätze auf meinem alten PC in OVP vergraben sind... aber ich werde der Strandmutti nicht die Erlaubnis erteilen in meinem Outlook zu stöbern!

Ich bin ja SELBST SCHULD!

So ich hol mir jetzt nen Ökoburger vom Frittiersalon und ertränke mein Leid in Cola.

la bonette hat gesagt…

Alles wird gut! Fizzy Drinks, the Hoff, verschwundene Texte und bornierte Lokalgrößen werden sich gegenseitig neutralisieren. Oder so. Das ist Physik und Gerechtigkeit!