Montag, 19. März 2007

I saw that one coming: Im Schreiben übers Fernsehen vom Fernsehen abgelenkt

Nach dem Genuß Tiefkühlgerichts, das seit ungefähr 2 Jahren seinem Dasein in meinem Tiefkühlschrank fristete, wo es zugegebenermaßen wohl hätte verweilen sollen, komme ich nun trotz leichter Lebensmittelvergiftung zum heutigen Eintrag, den ich erneut dem kürzlichen Besuch Großbritanniens mit seinem charmanten Regierungsbezirk Schottland widmen möchte.
Zu den erinnerungswürdigsten Momenten der Reise gehört mit Sicherheit das lokale Fernsehprogramm. Noch immer gerate ich beim Gedanken an die großartigen US- Serien, die dort im Original laufen, in Verzückung. Noch cooler war nur das von den Briten selbst erdachte Showprogramm. Dabei haben es mir besonders 2 Programme angetan, wobei ich heute zunächst das Eine vorstelle und dann, quasi professionell cliffhangend, morgen das Zweite. Let the Show begin:
„Freaky Eaters“
Der Titel verspricht keinesfalls zuviel. Dieses Meisterwerk eines semi-faschistischen Ernährungs- Terrorprogramms, das auf den ersten Blick viel mit seinen langweiligen Kollegen aus Deutschland gemein zu haben scheint, besticht beim näheren Hinsehen durch schamlose Beleidigung der ausgestellten Protagonisten bereits im Titel. Sie sind in der Tat freaky, diese Eaters. In der Folge, die ich mit wachsender Begeisterung sah, ging es um eine 19jährige, die sich seit ihrem 5. Lebensjahr ausschließlich von Toast und Pommes ernährte. Dazu aß sie höchstens etwas Essig. Als es darum ging, zu beschreiben, was genau die Auswahlkriterien ihrer Lebensmittel- Wahl seien, meinte sei, das Essen müsse Beige sein. Dann lachte sie sehr sympathisch. Was der Show endgültig eine Wendung ins Surreale gab, war der Fakt, dass das freaky eater Mädchen Ernährungswissenschaft studierte. In einem knallharten 4wöchigen Trainingsprogramm wurde sie dann immerhin soweit gebracht, ein Stück Erdbeere von der Größe eines Fingernagels zu probieren. Leider schälte sie diese bevor sie sie aß, was ihren Fortschritt (und die Kompetenz des Beratungsteams) recht lächerlich erschienen ließ. Als endgültigen Beweis ihrer Heilung sollte sie am Ende ihrer knallharten ent-freakisierung mit ihrem Freund Essen gehen. Es endete recht vorhersehbar im Bestellen von ...Pommes. Alles in allem eine erfrischende Alternative zu Machwerken wie „Besser Essen“.
Der große Simpsons Marathon und Bernd „Nicht mein Kompetenzbereich“ Stromberg lassen mich nun abrupt abbrechen. Das Fernsehen regiert mein Leben. Und diesen Blog.

Kommentare:

factory girl hat gesagt…

Ich habe die Sendung in der Woche darauf auch geschaut ... Freaky Eaters: Addicted to Cheese!

Es ging um einen jungen Mann, der soweit ich weiß aber gar nicht wirklich nur Käse aß, sondern Angst vor warmen Gerichten hatte oder so. Aber vielleicht verwechsel ich das jetzt auch. Der Höhentiefpunkt dieser Folge war das minutenlange Würgen und Erbrechen als er irgendwas vom Therapeuten Gekochtes halbwegs in seinen Mund steckte. Nice!

Ich freue mich auf den 2. Teil dieses posts, obwohl ich mich noch wundere was das sein wird ... denn ich dachte es gab noch 2 weitere TV-Highlights in der Woche und nicht nur eins. Curious which one you picked!

Der Simpsons Marathon war toll. Und ich muss feststellen, dass Switch sehr viel besser geworden ist, was vielleicht in Relation zum Verfall anderer Sendungen steht und ihnen somit noch besseres Futter gibt?

Oh und warum sieht Sonja Zietlow noch mehr aus wie ein Mann. Nimmt sie Hormone? Ich war schockiert! Ihre starken Schultern und mucki-buden Oberarme waren aber auch suboptimal akzentuiert von der Kleidung die sie trug. Und die Haare ... also ... das geht nicht! Was würde Bruce nur dazu sagen???

la bonette hat gesagt…

Ich finde Switch jetzt auch viel besser...und ich hoffe, es liegt an der Show und nicht an meinen nachlassenden Gut-Findungs-Sensoren. Die 2. Choice is a classic...be prepared.

die mitbewohnerin hat gesagt…

da hat sich noch jemand mit den "Freaky Eaters" beschäftigt:

http://www.amapur.de/blog/du-bist-was-du-isst/
abhangig-von-kase/

mir fallen auch noch mindestens zwei tv-highlights ein. (wobei, das eine war eigentlich einfach nur eklig und verstörend.)

factory girl hat gesagt…

Dann weiß ich an welches Du denkst ... aber ich will La Bonette nichts vorweg nehmen.